In Unternehmen steht professionelles Schadenmanagement vor allem für optimierte Abläufe im Schadenfall, um eine zügige und qualitativ hohe Bearbeitung und Behebung eines Versicherungsschadens zu garantieren. Allerdings sollte dem Thema Schadenverhütung und -vermeidung zur Stärkung der Sicherheit im Unternehmen ebenso größere Aufmerksamkeit geschenkt werden, denn auf Basis unserer langjährigen Erfahrung wissen wir: viele Schäden können durch regelmäßige Präventionsmaßnahmen, wie im Fall von Brandschutz, verhindert werden.

Zerstörtes Betriebsgelände nach einem Brand.

Insbesondere Feuerschäden haben in der Gebäudeversicherung (verglichen mit Leitungswasser-, Sturm-/Hagel- und Elementarschäden) das teuerste durchschnittliche Schadenaufkommen für die deutschen Versicherer: Allein 2020 mussten diese 1.250 Millionen, also deutlich über 1 Milliarde Euro, an die Versicherungsnehmer leisten. 2020 verzeichnet der GDV 170.000 Feuerschäden und über 1 Million Leitungswasserschäden – der Schadendurchschnitt ist mit über 7.000 Euro pro Brandschaden allerdings mehr als doppelt so hoch, wie der durchschnittliche Schadenaufwand für Leitungswasserschäden, der bei rund 3.000 Euro liegt (Quelle: gdv.de). Das potenzielle Ausmaß von Feuerschäden sollte also keinesfalls unterschätzt werden!

Fokus auf Sach- und Brandschutz mit der VdS-Prüfung

Die gesetzlich vorgegebenen Prüfungen von elektrischen Anlagen nach DGUV Vorschrift 3 (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ dienen in erster Linie dem Schutz von Personen , um beispielsweise Stromschläge durch Überspannung zu vermeiden und finden nur in einem Zyklus von 4 Jahren statt.

Mit Fokus auf Sach- und Brandschutz und zur Verhütung von Feuerschäden, die häufig zu massiven Zerstörungen am Gebäude und damit am Unternehmen und dessen elektrischen Betriebsmitteln führen, empfehlen wir Ihnen die VdS-Prüfung. Diese wird durch Europas größtes Institut für Unternehmenssicherheit, die VdS Schadenverhütung GmbH, ausgeführt, die ein Tochterunternehmen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) ist. Damit stellen Sie neben der Schadenprävention außerdem die Funktionsfähigkeit Ihrer betrieblichen, elektronischen Anlagen sicher.

Leistungskürzung bei Obliegenheitsverletzung

Denn wer als Gewerbetreibender bei einem Versicherungsschaden innerhalb der Gebäude- bzw. Feuerversicherung keine VdS-Prüfung nachweisen kann, muss aufgrund der versicherungsrechtlichen Pflichtverletzung mit einer Kürzung der erstattungsfähigen Versicherungssumme rechnen. Mit einer VdS-Prüfung und dem VdS-Qualitätssiegel sichern Sie sich umfassend gegen Obliegenheitsverletzungen und Haftungsrisiken ab. Die Prüfung der elektrischen Anlagen nach VdS-Richtlinie kann sogar im Versicherungsvertrag verpflichtend aufgeführt sein. In Gewerbeobjekten empfehlen wir diese alle 1-2 Jahre durchzuführen, um die Arbeitssicherheit und den Sach- und Brandschutz zu gewährleisten.

Die Prüfung darf nur durch einen VdS-anerkannten, unabhängigen Sachverständigen bzw. einer Elektrofachkraft vorgenommen werden, die einer speziellen Prüfung zur Durchführung der Arbeiten unterzogen und entsprechend zertifiziert wurde. Dazu zählen Elektromeister, ebenso wie Sachkundige für Gebäude-Infrastruktur-Verkabelungen. Überprüft werden beispielsweise Heizungen, Klimaanlagen, Brandmelder, Fahrstühle, Rolltore etc.. Die Anlagen werden besichtigt und mit speziellem Prüfgerät kontrolliert, um beispielsweise Spannungsverluste oder Überspannung festzustellen und einen eventuellen Austausch von Maschinenteilen anzuordnen. Die Prüfung enthält außerdem einen VdS-Prüfbericht, inklusive Auswertung der Messergebnisse hinsichtlich des Brandschutzes. Dadurch können Klein- und Großschäden, wie z.B. die häufig vorkommenden Kabelbrände vermieden werden.

Ihr Experte Hendrik Schellenberg, Leitung Gewerbeabteilung.

Risikoquellen aufdecken und Schadenverhütungstipps erhalten

Wünschen Sie eine ausführliche Beratung zum Thema VdS-Prüfung in Ihrem Unternehmen? Unser Experte Hendrik Schellenberg, Leiter der Gewerbeabteilung bei H&K Klöber, berät Sie gerne individuell. Wir verfügen über entsprechend qualifizierte Kontakte zu zertifizierten Sachverständigen, um Ihre VdS-Prüfung fachgerecht organisieren und durchführen zu können.

Als freier Makler sind wir unabhängig von Versicherungsgesellschaften und beraten Sie individuell und bedarfsgerecht. Nehmen Sie für eine kostenfreie Erst-Beratung gerne Kontakt über das untenstehende Formular mit uns auf.

Folgen Sie uns auf unseren Social Media-Kanälen und erhalten Sie exklusive Neuigkeiten! Dort informieren wir Sie, wenn ein neuer Blog-Artikel online ist.

Schlagworte: elektrischer Anlagen, Betriebsmittel, Prüfen, DGUV Vorschrift, elektrisch, geprüft

Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.